Stoppt die Säge!

Media

Ulm, 31.03.2012 - Für den Schutz alter Buchen protestierten wir an diesem Tag zeitgleich mit 53 anderen Greenpeace-Ortsgruppen. An einem Infostand in der Hirschstraße verteilten wir drei Meter lange Maßbänder an Passanten, mit denen sie den Umfang und das Alter der Bäume in ihrer Umgebung bestimmen können. Die Mitmacher können Fotos und Informationen über die dicksten Buchen direkt an Greenpeace schicken (Stichwort „Alte Buchen retten“, redaktion@greenpeace.de)

 

Zweck der Aktion ist, dass sich möglichst viele Menschen für den Schutz der der Urwälder von morgen engagieren, denn wir brauchen alte Wälder für uns, für den Klimaschutz und für den Erhalt vieler Tiere und Pflanzen. Sie sind durch intensive Einschläge bedroht!

Tags