Dein Putzlappen für Shell!

Media

Ulm, 06.08.2015: Dein Putzlappen für Shell: Unter diesem Motto konnten die UlmerInnen an diesem Donnerstag Putzlappen bemalen und unterschreiben, die wir dann an Hamburg schicken. Dort angekommen, werden sie mit tausenden anderen Putzlappen aus Deutschland zu einem großen Lappen vernäht, der wiederum mit unzähligen anderen Putzlappen aus der ganzen Welt zum größten Putzlappen der Welt vernäht werden soll. Doch warum das Ganze? Der Ölkonzern Shell beabsichtigt nach wie vor, in der Arktis nach Öl zu bohren, was aus mehrerlei Hinsicht fatal werden kann!

Die Arktis als Ökosystem

Die Arktis ist ein einmaliges Ökosystem! Trotz der mangelnden Vegetation und der scheinbar ungünstigen Bedingungen beherbegt sie eine enorme Vielfalt größtenteils bedrohter Tierarten. Dabei stellen nicht nur die für die Bohrungen eingeplanten infrastrukturellen Maßnahmen eine Zerstörung des Gebiets dar, auch die Risiken möglicher Ölkatastrophen sind hier zu berücksichtigen, Dazu kommt die schlechte Witterung, die meist die ganze Zeit des Jahres vorherrscht, was die Beseitigung möglicher Ölschäden nicht nur erschwert, sondern gar unmöglich macht! Dafür bekommt Shell den größten Putzlappen der Welt, damit sie ihren Dreck wegmachen können!

Die Arktis und das Klima

Doch nicht nur als Ökosystem ist die Arktis von Bedeutung, auch für das Klima ist sie unverzichtbar, so spendet sie der Erde im wahrsten Sinne des Wortes eine Abkühlung, doch nicht wegen ihrer Kälte, sondern ihrer weißen Oberfläche: So kann hierbei ein Großteil, der direkt von der Sonne einfallenden, kurzwelligen Strahlung von ihr reflektier werden. Dieses Rückstrahlvermögen, der sogenannte Albedo, ist bei weißen Flächen am höchsten, während es z.B. beim Meerwasser dagegen sehr viel niedriger ist. Wird die kurzwellige Strahlung jedoch nicht reflektiert, sondern aufgenommen, wird sie dabei in langwellige Strahlung und damit in Wärme umgesetzt. Daher hat eine Zerstörung der Arktis eine sehr nachteilige Wirkung auf das globale Klima, da sie so zur Klimaerwärmung unweigerlich beiträgt.

Zum weiterlesen

Was passiert nun mit den Putzlappen aus Ulm? Wen das interessiert, kann das unter: http://www.greenpeace.de/themen/arktis/riesenlappen-gegen-riesensauerei weiterverfolgen.

Tags